Musikqualität…

Öfters höre ich schon einmal Sätze wie „meine Musik habe ich aus Youtube“ oder Ähnliches.

Hierzu habe ich eine ganz klare Meinung:
Es ist NICHT egal, was für MP3 – Dateien vorliegen,
Es ist NICHT egal, in welcher Bitrate,
Es ist NICHT so, dass Töne und Kläge zum Beispiel bei einer Bitrate von 128 kBit/s wegfallen, nicht hörbar sind
und es ist NiCHT wahr, dass 320 kBit/s gleichbedeutend sind mit guter Qualität, denn eine Datei, die in 128  kBit/s gestreamt und mit 320 abgespeichert wurde, ist nicht besser geworden.

Hintergrundinformationen für Nicht-Informatiker:
Der Wert kBit/s (32, 40, 48, 56, 64, 80, 96, 112, 128, 160, 192, 224, 256 und 320) ist ein Merkmal, wie stark die Musik komprimiert ist. Je niedriger der Wert, desto schlechter in den meisten Fälle die Qualität. Jedoch gibt es auch Dateien von geringer Komprimierung, die aber aufgrund der Quelle tatsächlich schlecht sind.

Daher nutze ich für meine Veranstaltungen ausschließlich entweder selbst gerippte oder gekaufte MP3-Dateien. Und ein Tipp für die eigene Musik / die eigene Feier:

Mp3 Dateien guter Qualität hört sich wirklich viel viel besser an.

Denn… das Leben ist zu kurz für schlechte Musik!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.