Hochzeiten / Party und Gema

Gema ist immer wieder mal ein Thema, welches auch durchaus kontrovers diskutiert wird. Ganz einfach gilt der Grundsatz:

Ist eine Feier privat, so ist keine Gema-Gebühr zu zahlen

Hier ein Auszug aus den Bedingungen der GEMA:

Für Ihre private Party müssen Sie keine Lizenz bezahlen. Anders verhält es sich, wenn Sie eine Veranstaltung planen. Als Veranstaltung gelten alle öffentlichen Einzelereignisse, die aus einem bestimmten Anlass stattfinden – dazu zählen zum Beispiel Bälle, Bunte Abende u. Ä. Von Veranstaltungen zu unterscheiden sind ständige, zum alltäglichen Geschehen gehörende Musikwiedergaben, also beispielsweise die Musikuntermalung in Geschäften oder Gaststätten. Als Veranstalter gilt in der Regel derjenige, der für die Aufführung, Vorführung oder Wiedergabe in organisatorischer Hinsicht verantwortlich ist.
So dürfte zumindest für die meisten privaten Partys / Hochzeitsfeiern keine Gema-Pflicht bestehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.